In Deutschland ist das Home Office eine Seltenheit

Die technischen Voraussetzungen sind prädestiniert für Heimarbeit. Telefon, Internet und Anwendungen wie Bandcamp oder Skype ermöglichen gerade Dienstleistern, ihren Job hervorragend in den eigenen vier Wänden oder im kleinen Büro um die Ecke zu erledigen. Trotzdem sinkt in Deutschland die Zahl der Heimarbeiter, in den vergangenen Jahren um ganze 800.000 auf 4,7 Millionen. Als überzeugte Homeworkerin empfinde ich diese Entwicklung als schädlich.
Homeworking spart Zeit. Und das kommt auch meinen Kunden zugute. Statt mit langen Anfahrtswegen und Parkplatzsuchen meine Zeit zu vertrödeln, geht es bei mir sofort und entspannt mit der Arbeit los.
Homeworking schont die Umwelt. Mit meinem Home Office sorge ich dafür, dass kein Smog entsteht.
Homeworking isst gesünder. Statt fettiger Imbissbuden gibt es in meinem Home Office bei Bedarf was Frisches aus dem heimischen Kühlschrank.
Homeworking schont die Gräten. Ich gebe es zu, ab und an stehe, gehe, liege oder turne ich zwischen den Schreibeinheiten. Das wäre mir in der Öffentlichkeit ehrlich gesagt ein wenig peinlich. Allerdings bieten manche Agenturen wie bsw. „Torben, Lucie und die gelbe Gefahr“ auch alternative Sitz- und Liege- und Stehmöglichkeiten an. Da arbeite sogar ich ganz gerne mal Inhouse, wenn es die Aufgabe erfordert.

Aber: Die deutschen Chefs misstrauen ihren heimarbeitenden Mitarbeitern. Präsenz schlägt immer noch Effizienz. Könnte ja sein, dass der Kollege die Arbeit zuhause etwas lockerer nimmt als im Büro. Dazu kann ich nur sagen: Auch im Büro wird prokrastiniert. Und auch im Home Office wird geklotzt. Misstrauen und Kontrollsucht sind die schlechteste Basis für ein Arbeitsverhältnis, egal ob auf freier oder fester Basis. Gerade Kreativarbeiter brauchen Freiräume zum Denken und Gestalten. Die beste Voraussetzung für eine produktive Zusammenarbeit ist deshalb die klare Kommunikation von Zwischenschritten und Zielen. So wissen Chef und Dienstleister ganz genau, was in welcher Zeit erreicht wurde. Und WO ist dann eigentlich egal. Fokussieren Sie die Ergebnisse!

Über chio

Freie Werbetexterin aus Berlin.

Zeige alle Beiträge von chio →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.